gesichtschirurgie

Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Form und Größe einer Nase bestimmen die Ausprägung des Gesichtsprofils maßgeblich mit. Mit Hilfe einer Nasenkorrektur (Rhinoplastik) kann die Nase nach Unfällen, Verletzungen oder Tumorerkrankungen, aber auch auf besonderen Wunsch des Patienten, modelliert werden, um sie harmonisch an das Gesichtsprofil anzupassen.

Das Gerüst der Nase wird im Wesentlichen aus Knorpel und Knochen gebildet. Durch Manipulation dieser Gewebe können Ihre Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen in Köln folgende Veränderungen erzielen:

  • Korrektur von Lang- und Höckernasen
  • Begradigung von schiefen Nasen
  • Verschmälerung oder Verbreiterung von Nasen
  • Korrektur der Nasenspitze
  • Auffüllen von Einsenkungen, wie bei einer Sattelnase
  • Ist die Nasenscheidewand (Septum) verkrümmt, kann sie im Zuge des Eingriffs begradigt werden (Septorhinoplastik).

Die plastische Operation der Nase findet unter Vollnarkose in den Räumlichkeiten der Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln statt. Im ersten Schritt werden kleine Schnitte durch die Innenhaut der Nase gesetzt, wodurch äußere Narben vermieden werden können. Danach werden die Weichgewebe vom knöchernen Gerüst der Nase abgehoben. Je nach Befund wird Knorpel- bzw. Knochenmasse abgetragen oder aufgefüllt, die Nasenscheidewand gegebenenfalls begradigt.

Nach dem Eingriff werden die innen liegenden Schnitte vernäht und für etwa drei Tage werden Tamponaden in den Nasenlöchern getragen. Die Nase selbst wird mit einem Gipsverband stabilisiert, der nach ca. sieben bis vierzehn Tagen entfernt und durch einen Pflasterverband ersetzt wird.

In den ersten zwei Wochen nach der Nasenkorrektur können Rötungen, Schwellungen und Blutergüsse auftreten. Die Nasenschleimhaut ist aufgrund des Eingriffs gereizt und es kann Wundsekret austreten, dadurch ist die Nasenatmung kurzzeitig behindert. Diese Begleiterscheinungen nach der Operation sind jedoch von kurzer Dauer und bilden sich selbstständig zurück. Selbstverständlich wird der Heilungsprozess von Ihren Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen im Rahmen der Nachkontrollen begleitet.

Patienten sollten innerhalb der ersten Wochen nach der Nasenkorrektur körperliche Anstrengungen vermeiden, da es ansonsten zu Nachblutungen kommen kann.

Nasenkorrekturen (Rhinoplastiken) sind technisch anspruchsvoll, verlangen großes Geschick und langjährige Erfahrung: Vertrauen Sie auf die Fachkompetenz Ihrer Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen in Köln!